Die “Dicke Berta” - Entstehungsgeschichte
Der Sankt Augustin Raceway Park...     (jetzt heißt er Troisdorf Raceway Park) Im Jahr 2008 enstand die Idee, für unser Rennteam eine passende Trainingsmöglichkeit zu schaffen. Heraus aus dem Keller, um mit vielen Freaks im Kreis zu fahren. Nach einigen Mühen eine passende Lokalität zu finden, konnte es losgehen. Dort musste erstmal renoviert werden, da es sich um eine alte Lagerhalle handelte. Auch das wurde geschafft, wenn auch die sanitären Einrichtungen sich als ein großes Problem heraustellen sollten. Der Kerngedanke war, natürlich ziemlich viel Rennflair zu schaffen. Also wurde alles aktiviert, was dekomässig passen würde. Flexigerd kamen noch ein paar schräge Gedanken mit ein paar Fässern. Wir sagen : Gut geworden ! Dank ein paar guten Kontakten, haben wir ein tolles Wandbild rauspressen können. Soll den Sportsgeist wach halten und natürlich die Erinnerung an die Legenden des Motorsports. Am 20.10.2009 haben wir die Carrera Bahn und den Dragster Strip abgebaut. Dafür wurde Gerds Traum installiert. Anstelle der anderen Bahnen wurde in der Halle eine über 50 Meter lange Holzbahn mit 6 Spuren gebaut. Dank dem perfekten Zusammenspiel aller Beteiligten, konnte der Umbau ziemlich schnell über die Bühne gehen. Einige Zeit wurde noch an den Feinheiten gearbeitet. Tolle Rennen und Rennserien fanden auf dieser wirklich tollen Holzbahn statt. ...Umzug nach Troisdorf [Link zur ursprünglichen “Dicken Berta”] Nach langem Hin und Her und viel Ärger mit der Stadt St. Augustin, haben wir in Troisdorf eine neue Bleibe gefunden. Ende September 2011 wurde unsere " Dicke Berta " demontiert und nach Troisdorf gebracht. Dort wurde sie in Rekordzeit wieder aufgebaut. Der Umzug war verbunden, mit einer Menge Arbeit, viel Engagement der Beteiligten. Dazu möchte ich mich insbesonders bei unserem Chefelektriker Jürgen Schmitz bedanken, der wiederum für perfekten Strom gesorgt hat. Weiter bedanken bei Christof Wulfken, der erst seit kurzer Zeit bei uns seinem Hobby frönt, für seine materielle Unterstützung (natürlich auch wegen seiner Arbeitsleistung) aber nur weil seine Frau ein Pferd hat. Besonders bei Jörg Hardt der zwei Wochen jeden Tag dabei war. Sowie allen Beteiligten wie Frank Ohlig, Daniel Batzdorf, Michael und Dietmar Kernke, Ralf Leenen, Ralf Wernery, Holger Wolff und Ute Kleßig. Hoffentlich habe ich keinen vergessen. Wir haben 200 qm Laminat verlegt, eine neue Theke gebaut, Alutraversen verbaut und  gefühlte ca. 1 Mio Spaxschrauben verarbeitet. Als nächstes bauen wir unsere Carrerabahn wieder auf. Auch mit 6 Spuren. Also ran an den Speck und auf nach Troisdorf !!! ...Umzug nach Siegburg [Hier folgt noch ein kleiner Bericht]...
Diese Homepage wurde erstellt, weils nötig war !